30.05.15 - Ausbildung Beierfeld

Die Feuerwehr Beierfeld führte vom 28.-30.05. die traditionelle Wochenendausbildung durch. Diese mehrtägige Ausbildung beinhaltet neben der Technischen Hilfeleistung den Schwerpunkt Brandbekämpfung. Auf Anfrage der Beierfelder Kameraden unterstützten Kameraden der Feuerwehr Aue die Ausbildung am Samstag mit der Drehleiter.
Die Ausbildung erfolgte dabei an verschiedenen Orten und wechselnden Objekten, so dass realitätsnah geübt werden konnte. Neben einem Dachstuhlbrand eines 4-geschossigen Industrieobjektes mit vermissten Personen wurde ein Brand in einem Mehrfamilienhaus, sowie die Rettung mehrerer Kinder aus einem verrauchtem Gebäude geübt. Dabei wurden verschiedene Einsatzmöglichkeiten der Drehleiter gezeigt. Aber auch enge Zufahrten und Einsatz bei Gefälle stellten Aufgaben für die Besatzung der Auer Drehleiter dar. Alle Ausbildungseinheiten wurden dabei klassisch im Löschzug, also mit ELW, LF 16/12, DLK, StLF und MTW gefahren.
Der Dank gilt den Beierfelder Kameraden, welche mit viel Zeitaufwand die Übungsobjekte auf die verschiedenen Einsatzszenarien vorbereitet haben. Besonderer Dank gilt der Beierfelder "Küchencrew" für die Versorgung der Kameraden. 

  • 300415_10
  • 300415_11
  • 300415_12



13.05.15 - Firmenlauf Erzgebirge

Auch dieses Jahr starteten Kameraden der Feuerwehr Aue beim 10. Firmenlauf Erzgebirge in Aue.
Die 5 Kilometer lange Strecke verlief wie schon die Jahre zuvor durch das Auer Stadtgebiet. Dabei erreichte der schnellste Läufer, Daniel Opp, eine Zeit von 0:20:36 und wurde in der Einzelwertung Männer 198. von über 800 Startern. Als Mix-Mannschaft erreichte die Mannschaft der Feuerwehr Aue den 54. Platz von 141 Mannschaften. Weitere Kameraden der Feuerwehr starteten für ihre Arbeitgeber oder für die Stadtverwaltung der Großen Kreisstadt Aue.

  • 130515_10
  • 130515_11
  • 130515_12



01.05.15 - Wahl Wehrleitung und Jugendfeuerwehrwart

Bereits am 24.April 2015 fanden satzungsgemäß die Wahlen zur Stadtwehrleitung der Freiwilligen Feuerwehr der Großen Kreisstadt Aue statt. Die Amtszeit beträgt jeweils 5 Jahre, daher waren turnusgemäß Wahlen notwendig. Jeder Kamerad, welcher der Stadtfeuerwehr aktiv angehört und die für diese Dienststellung erforderlichen fachlichen Kenntnisse und Erfahrungen, sowie die erforderlichen persönlichen und fachlichen Voraussetzungen erfüllt, kann sich zur Wahl stellen. Gleichzeitig mit den Wahlen zur Stadtwehrleitung fand die Wahl des Jugendfeuerwehrwartes statt.
Bei der diesjährigen Wahl bekam der Kamerad Frank Georgi im zweiten Wahlgang die Mehrheit der Stimmen als Stadtwehrleiter. Als Stellvertreter wurden die Kameraden Michael Müller, Sven Briest und Tobias Dorst gewählt. Tobias Golla wurde einstimmig in offener Wahl in seinem Amt als Jugendfeuerwehrwart bestätigt und damit wiedergewählt.

Die Wahl des Stadtwehrleiters, seiner Stellvertreter sowie des Jugendfeuerwehrwartes muss laut Satzung noch durch den Stadtrat der Großen Kreisstadt Aue bestätigt werden. Erst danach können die Gewählten vom Oberbürgermeister in ihren Funktionen bestellt werden. Dies fand am 29.April 2015 im Rahmen einer Stadtratssitzung statt. Damit nimmt die neue Wehrleitung ab 01.Mai 2015 ihre Arbeit auf.

Besonderer Dank gilt den Kameraden Wolfgang Müller, Reinhardt Kaufmann und Uwe Baumgarten, welche über 25 Jahre die Wehr führten. Sie haben maßgeblich zum Aufbau der Freiwilligen Feuerwehr Aue nach dem politischen Umbruch 1989 beigetragen. In ihrer Amtszeit wurden viele Neuanschaffungen getätigt, der Neubau des Gerätehauses Löschzug Aue verwirklicht, sowie die Weichen für die Zukunft der Feuerwehr Aue gestellt.

  • web_kl



23.04.15 - "Aue liest"

Am 23. April 2015 feierten leseverrückte Menschen den Welttag des Buches. Aus einer Idee entwickelte sich durch viel private Initiative von Silke Skorzus (www.lumsi.de) eine klasse Aktion.
An den unterschiedlichsten, teilweise außergewöhnlichen, aber auch alltäglichen Orten der Stadt Aue fanden über 30 Lesungen statt. 
Als die Anfrage an die Feuerwehr Aue gestellt wurde, ob Kameraden Interesse hätten sich zu beteiligen, musste nicht lange überlegt werden. Auch die Auswahl des Buches war feuerwehrtypisch eine schnelle Angelegenheit - "Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt".
Das Kinderbuch vom Zwickauer Autor Hannes Hüttner, in erster Auflage 1969 noch in der DDR erschienen, ist vielen noch aus ihrer eigenen Kindheit bekannt. Aufmerksam verfolgten die Kinder die Geschichte rund um Löschmeister Wasserhose und Wachtmeister Meier.
Nach 30 Minuten Vorlesen war natürlich auch noch Zeit, die richtigen Feuerwehrautos unter die Lupe zu nehmen.
Wir freuen uns, dass die erste Lesung überhaupt in der Feuerwehr Aue auf so viel Interesse und offene Kinderohren gestoßen ist. Bei einer Wiederholung im Jahr 2016 sind wir gerne wieder dabei!

 

Login

Kontakt Infos

Freiwillige Feuerwehr Aue
Poststraße 6
08280 Aue

Telefon:

  03771 / 72 3904

Fax:   

  03771 / 72 2591

E-Mail