Gerätehaus Löschzug Aue

Der Neubau 1991 - 1996

Nach Auflösung des Kommandos Feuerwehr übernahm die Freiwillige Feuerwehr Aue am 20.12.1990 die komplette Technik. Trotz umfangreicher Baumaßnahmen konnten nicht alle Fahrzeuge im vorhandenen Gerätehaus untergebracht werden und mussten über das Stadtgebiet verteilt werden. Ein Neubau war notwendig und wurde 1991 in der Stadtverordnetenversammlung beschlossen. Schon am 23.02.1996 konnte der Neubau feierlich übergeben werden.
So erhielt die Feuerwehr Aue mit ihrem Gerätehaus, zum ersten mal seit ihren Bestehen, ein eigenes nur durch die Kameraden genutztes Gebäude. Der Neubau schließt sich lückenlos an die Turnhalle der heutigen Albrecht-Dürer-Grundschule an. Die drei alten Stellplätze werden ebenfalls noch von der Feuerwehr genutzt, die ehemaligen Aufenthaltsräume wurden zu Sanitärräumen der Turnhalle ungestaltet.

Weitere Fotos aus der Bauphase finden Sie in unserer Bildergalerie!

 

Das Gerätehaus Aue

Im Gerätehaus finden die Kamerader optimale Vorraussetzungen für ihre Tätigkeit vor. Neben Sanitär-, Aufenthaltsräumen und einer Küche wurden ebenfalls beste Möglichkeiten für die Aus- und Fortbildung der Kameraden geschaffen. Für nicht auf den Fahrzeugen verladene Technik gibt es nun ein extra Lager. Für kleinere Reparaturen und Feuerlöscherprüfungen wurde eine Werkstatt eingerichtet. Auch die Jugendfeuerwehr erhielt erstmals eigene Räumlichkeiten. Im Gerätehaus sind zwei Wohnungen untergebracht, die an Kameraden vermietet wurden.
Zum Hochwasser im Jahr 2002 war auch das Gerätehaus Aue von den Flutschäden betroffen. Die Fahrzeughallen standen komplett unter Wasser, der Hof glich einer Seenlandschaft. Dadurch entstandene Schäden wurden mittlerweile beseitigt und die Hochwasserschutzmauer hinter dem Gerätehaus durch die Landestalsperrenverwaltung erhöht.

 

Im Jahr 2012

Seit dem 01.01.2011 wurde nach dem Beschluss des Auer Stadtrates und Kreistages des Erzgebirgskreises eines von vier Feuerwehrtechnischen Zentren in Aue gebildet. Dieses ist mit im Gerätehaus der Feuerwehr Aue untergebracht. Die Atemschutzwerkstatt, Schlauchwäsche und -lager werden nun durch den Erzgebirgskreis genutzt. Der GW-Atemschutz wurde ebenfalls an den Erzgebirgskreis zur Nutzung übergeben.
Auf Wunsch der Kameraden wurde durch die Stadtverwaltung Aue ein Sportraum eingerichtet. Der mit Laufband, Fahrradergometer und einem speziellen Kraftturm ausgestattete Raum kann von allen Kameraden der Feuerwehr Aue unentgeltlich genutzt werden.

  • gh_10
  • gh_11
  • gh_12

Login

Kontakt Infos

Freiwillige Feuerwehr Aue
Poststraße 6
08280 Aue

Telefon: 03771 / 72 3904
Fax:         03771 / 72 2591

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!